Deutsch Englisch
Navigation
Aktuelles

Aktuelles

21.10.2021

Prof. Dr. Reinhard Stockmann gibt theoretischen Input bei der ersten IPDET Global Outreach Aktivität!

Um sicherzustellen, dass die Entwicklung der Evaluierungskapazitäten den lokalen Kontext widerspiegelt, weitete IPDET auf Basis der kürzlich entwickelten Global Outreach Strategy seine Aktivitäten auf der ganzen Welt aus.
Unter maßgeblicher Federführung des CEval hat nun die erste virtuelle Serie von Aktivtäten begonnen: Im Fokus stehen dabei Parlamentarier:innen und wissenschaftliche Angestellte von Parlamenten in der Asien-Pazifik-Region.
Während der ersten Veranstaltung, welche von knapp 120 Teilnehmenden besucht wurde, gab Prof. Dr. Reinhard Stockmann, Direktor des CEval, Mitglied der IPDET Steering Group, Mitimplementator und Hauptautor der IPDET Global Outreach Strategy, den wissenschaftlichen Input und leitete darüber hinaus das Panel mit politischen Entscheidungsträger:innen aus Kirgistan, Sri Lanka sowie Uganda.

Die Videoaufzeichnung und weitere Details zur ersten IPDET Global Outreach Aktivität finden Sie hier


18.05.2021

Evaluation - hoher Nutzen kontra Aufwand und Kosten – Dr. Vera Hennefeld im Interview mit Karin Bruns für die Zeitschrift "LUCINA – Magazin zur Traditionellen Lehre der Hebammen- und Entbindungskunst".

Die Methode der Evaluation ist zwar ganz aktuell in vieler Munde, de facto wird sie aber in Deutschland immer noch schlecht angenommen. Dr. Vera Hennefeld, die sich am einzigen Institut in Deutschland mit explizit diesem Schwerpunkt in Anwendung, Forschung und Lehre, dem Centrum für Evaluation (CEval) in Saarbrücken, unter anderem der Evaluationsforschung widmet, spricht über fehlende Evaluationen während der Corona-Krise, die immer noch zu geringe Akzeptanz von Evaluation und die Aufgaben dieser Disziplin in der Medizin- und Hebammenforschung.“

Das gesamte Interview finden Sie hier.

 


24.03.2021

Neues Weiterbildungsprogramm zu M&E der Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit dem CEval.

Seit Februar 2021 unterstützt das CEval die Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung (GNE) mit dem neuen englischsprachigen Online-Trainingsprogramm Coordinator in Monitoring & Evaluation in der Entwicklungszusammenarbeit und der humanitären Hilfe. In der siebenmonatigen Ausbildung, inklusive eines dreimonatigen Praktikums, lernen die Teilnehmenden in theoretischen und praktischen Lektionen, wie sie die Konzepte und Methoden der Evaluation nutzen können, um die Wirkung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und der humanitären Hilfe zu messen. Die Basismodule zu Monitoring, Evaluation, Accountability und Learning (MEAL), zur qualitativen Datenerhebung und -analyse sowie zur quantitativen Datenerhebung und -analyse werden alle vier Monate wiederkehrend von den Trainern des CEval gehalten.

Diese Kooperation mit der GNE ergänzt das breite Trainingsangebot des CEval. Neben der Bereitstellung von maßgeschneiderten Evaluationstrainings für Organisationen bietet das CEval die beiden Masterstudiengänge Master (Blended Learning) of Evaluation (MABLE) und den postgraduierten Studiengang Master of Evaluation an. Zusätzlich führt das CEval unter dem Dach der Global Evaluation Initiative (GEI) gemeinsam mit dem Zentrum für universitäre Weiterbildung (ZUW) der Universität Bern das International Program for Development Evaluation Training (IPDET) durch.

 


24.03.2021

Mit Evaluation Coronamaßnahmen verbessern- Professor Dr. Reinhard Stockmann fordert im Gespräch mit Arndt Reuning (Deutschlandfunk - Forschung aktuell) mehr Evaluationen.

Der Soziologe Reinhard Stockmann plädiert für mehr Evaluation in der Corona-Pandemie, um die Wirksamkeit von Maßnahmen zu überprüfen. Er schlägt zum Beispiel vor, verschiedene Hygienekonzepte in Restaurants zu testen. Allerdings seien solche Experimente nun angesichts des exponentiellen Wachstums schwierig.

Das Interview finden Sie hier.


23.03.2021

Neuerscheinung: Deutschsprachige Fassung des Buchs zur Institutionalisierung der Evaluation in Europa erschienen.

Das Evaluation Globe Projekt, das vom Centrum für Evaluation an der Universität des Saarlandes unter Leitung von Reinhard Stockmann und Wolfgang Meyer durchgeführt wird, widmet sich einer systematischen Erforschung der Institutionalisierung der Evaluation in globaler Perspektive. Der erste Band, der die Entwicklungen in Europa untersucht, wurde jetzt beim Waxmann-Verlag auf Deutsch publiziert. Zuvor war er bereits auf Englisch bei Palgrave Macmillan erschienen. Die einzelnen Beiträge untersuchen auf Grundlage eines strukturierten Untersuchungsleitfadens, der die Vergleichbarkeit sicherstellt, die Entwicklungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen: dem politischen, dem sozialen und dem professionsbezogenen System. 

 

Neben 16 Länderfallstudien, die unterschiedliche Regionen Europas abdecken, berücksichtigt der Band auch den Einfluss ausgewählter internationaler oder supranationaler Organisationen auf den Institutionalisierungsprozess. Die systematische Methodologie des Bandes führt im letzten Kapitel zu einer zusammenfassenden ‚Synthese‘ der Befunde der Länderstudien. Damit liefert der Band wichtige Erkenntnisse zur Institutionalisierung der Evaluation in Europa. In den nächsten Jahren werden Bände zu Nord- und Lateinamerika sowie Asien-Pazifik und Afrika folgen.

Hier gelangen Sie zur Publikation des Bandes auf der Waxmann-Webseite.