Deutsch Englisch
Navigation

Costa Rica

Seit 2008 besteht eine intensive Kooperation mit dem „Masterstudiengang in Evaluation von Projekten und Programmen zur sozialen Entwicklung“ (MEPPD) der Universidad de Costa Rica (UCR), die vom DAAD gefördert wird. Außerdem arbeitet das CEval eng mit dem Centro de Investigación y Capacitación en Administración Publica (CICAP) zusammen.

In einer ersten Phase (2008 bis 2012) wurde der MEPPD reformiert und weiterentwickelt mit dem Ziel seine Attraktivität im zentralamerikanischen Raum zu stärken. Seit Mai 2011 wird an der UCR nach diesem überarbeiteten Curriculum unterrichtet. Das Ziel der zweiten Phase (2012-2015) bestand vor allem in der Stärkung der nationalen Evaluationskapazitäten in Costa Rica und der zentralamerikanischen Region.

Vor dem Hintergrund eines stetig steigenden Bedarfs an Evaluationen und Evaluationskompetenzen waren sowohl die UdS als auch die UCR bestrebt die Zusammenarbeit weiterzuführen und durch die Einbindung einer weiteren Partnerhochschule nachhaltig auszuweiten. Hierfür konnte die Päpstliche Katholische Universität von Ecuador (PUCE) gewonnen werden.

Kernstücke dieser dritten Phase der Kooperation sollen die Einführung eines neuen Blended Learning Masterstudiengangs in Evaluation an der PUCE bzw. eines Blended Learning Weiterbildungsangebotes am Centrum für Forschung und Weiterbildung in Öffentlicher Verwaltung (CICAP) der UCR sowie die Qualitätssicherung der Aus- und Weiterbildung in Evaluation in Costa Rica, Ecuador und Lateinamerika sein (Verbesserung der Aus- und Weiterbildung sowie der Forschung in Evaluation). Zudem stehen der Aufbau eines lateinamerikanischen Hochschulnetzwerkes im Fachbereich Evaluation (Netzwerkbildung und Internationalisierung), die Stärkung des Praxisbezugs der akademischen Evaluationsausbildung sowie der Beitrag zu evidenzbasiertet Politikgestaltung (anwendung wissenschaftlicher Evaluationsforschung in der politischen Praxis) und schließlich die Vertiefung und institutionelle Erweiterung der Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Universitäten sowie dem Forschungsinstitut CICAP (Dreiecks- und Süd-Süd-Kooperation) auf dem Programm der auf vier Jahre (2017-2020) angelegten Partnerschaft.