Deutsch Englisch
Navigation

SELECT projekte.id AS projektID, projekte.titel AS projektTitel, projekte.*, mitarbeiter.titel AS personenTitel, mitarbeiter.* FROM mitarbeiter INNER JOIN projekte ON mitarbeiter.kurz = projekte.ansprechpartner WHERE projekte.beginn_j >= "1997" AND projekte.ende_j <= "2020" AND status = "abgeschlossen" AND ( (projekte.auftraggeber1 = "Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj" OR projekte.auftraggeber2 = "Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj") ) AND projekte.beginn_j > "0" AND status != "" ORDER BY beginn_j DESC, beginn_m DESC

Filter
x

Projekte filtern

Nach ZeitraumVon   Bis   Status
Nach Projektart
Nach Arbeitsbereichen

Nach Inhalt

Auftraggeber

Projekte

Filter zurücksetzen x

Nach Zeitraum: 1997-2020 (Abgeschlossen)

Nach Auftraggeber: Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj

Projektname Beginn Ende Ansprech­partner Auftraggeber
Externe Auditierung im Rahmen der Vergabe des Qualitätssiegels „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“5/20156/2016Dr. Vera HennefeldKoordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj

Leiter: Dr. Stefan Silvestrini

Beschreibung

In Deutschland existiert in Form von Fanprojekten ein dichtes bundesweites Netzwerk von Einrichtungen der Sozialen Arbeit mit jugendlichen Fußballfans, die nach den Rahmenbedingungen und Vorgaben des Nationalen Konzepts Sport und Sicherheit arbeiten (NKSS). Zu Zwecken der Qualitätssicherung und der kontinuierlichen Verbesserung der Arbeit der Fanprojekte wurde 2010 das Qualitätssiegel ‘Fanprojekt nach dem NKSS‘ eingeführt. Dieses soll zu einer verbesserten Wahrnehmung der Fanprojekte beitragen und den Fanprojekten Handlungssicherheit bieten. Das Qualitätssiegel ist 2012 in das überarbeitete NKSS aufgenommen worden und damit auf hoher politischer Ebene anerkannt. Vergeben wird das Qualitätssiegel von der Arbeitsgruppe Qualitätssicherung, in welcher Akteure aus dem Fußball, der obersten Landes- und Familienbehörden, der Wissenschaft sowie der Fanprojekte vertreten sind.

Das Vergabeverfahren des Qualitätssiegels sollte sowohl aus inhaltlicher als auch aus prozeduraler Perspektive überarbeitet werden, um ein Siegel zu schaffen, das ein valides Zeichen für die Güte und Qualität eines Projektes ist. Das Vergabeverfahren soll möglichst objektiv gestaltet sein und Transparenz über die Gründe für eine Vergabe oder auch Nicht-Vergabe des Siegels sichern. Im Rahmen der Überarbeitung des Siegels war es daher Aufgabe des Centrums für Evaluation (CEval), einen Kriterienkatalog sowie einen standardisierten Erhebungsbogen zu entwickeln. Darüber hinaus erarbeitete das CEval in Absprache mit den Partnern ein Konzept für die Umsetzung einer Pilotphase, in der das überarbeitete Qualitätssiegel und dessen Vergabeprozess auf ihre Praxistauglichkeit geprüft wurden. Die Pilotphase wurde mit fünf ausgewählten Fanprojekten umgesetzt. Auf Basis der Erkenntnisse und Erfahrungen der Pilotphase wurden das Konzept und die Instrumente finalisiert.